Sara Ilić

„Sei jeden Tag ein besserer Mensch.“

(Meine Oma)

Ende 2017 lag meine Oma im Sterben. Als ich damals bei ihr in Serbien – in meinem Geburtsort
Čačak – war, haben wir im wahrsten Sinne des Wortes über Gott und die Welt philosophiert. Dabei fasste sie den christlichen Glauben wie folgt zusammen und sagte in ihrer einfachen und ruhigen Art:
„Es geht darum, Mensch zu sein…jeden Tag ein besserer Mensch zu sein.“

Wenn es um Veränderung geht, wünschen wir uns diese oftmals bei den anderen. Viel zu oft richten wir unseren Zeigefinger auf unsere Mitmenschen und wünschen uns, dass sie anders sind, dass sie besser sind, dass sie sich verändern, anstatt bei den drei Fingern, die auf uns zurück zeigen, anzusetzen – denn die einzige Person, die wir verändern können, sind wir selbst. Da wir nicht im kontextfreien Raum leben hat unsere persönliche Veränderung auch eine Auswirkung auf und eine Wechselwirkung mit unserem Umfeld – wie der Heilige Seraphim von Sarow sagte: „Erreiche geistlichen Frieden – und es werden sich Tausende um dich herum retten.“

Im Mittelpunkt meines Interesses stehen daher der Mensch, seine individuelle Entwicklung sowie die Entwicklung von Organisationen und Systemen, mit dem Ziel, einen kleinen Beitrag zur Humanisierung der Arbeitswelt zu leisten. Da sich die Wirtschaftswissenschaft von ihrem Ursprung – der Moralphilosophie – entfremdet hat, ist es mir als Doktorandin der Philosophie in theologischen Studien eine Herzensangelegenheit, mich mit Fragen der Wirtschafts- und Unternehmensethik auseinanderzusetzen und strukturelle Bedingungen für ethische Innovation zu erforschen und zu gestalten. Darüber hinaus befasse ich mich als Hochschuldozentin der Wirtschaftspsychologie u.a. mit dem Phänomen der„dunklen Triade/Tetrade“ und wie man antisoziale Führung verhindern bzw. minimieren kann, wie sich Unternehmenskulturen und menschenzentrierte, agile Methoden (wie bspw. Design Thinking) wechselseitig beeinflussen – sowie mit weiteren, aktuellen Themen der Arbeits- und Organisationspsychologie.

Meine Berufung

  • Doktorandin der Philosophie in theologischen Studien (Wirtschafts- / Unternehmensethik)
  • Hochschuldozentin für Wirtschaftspsychologie
  • Selbstständige Beraterin
  • Design-Thinking-Trainerin

Ausbildung & Erfahrung 


  • B.Sc. und M.Sc. in Wirtschafts- und Organisationswissenschaften (Schwerpunkte: Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen, Ökonomie und Recht der globalen Wirtschaft, Arbeits- und Organisationspsychologie, Internationales Management, Human Resource Management)
  • Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen
  • Ausbildung zum Business Trainer, Coach und Change Management Consultant
  • Über 10 Jahre Konzernerfahrung in der Versicherungsbranche im In- und Ausland
  • Über 5 Jahre Konzernerfahrung im HR-Bereich (Personal- und 
Organisationsentwicklung)