Häufig gestellte Fragen

Anmeldung / Kosten

  1. Bitte füllen Sie das Kontaktformular aus. (Können unsere FAQs Ihre Fragen nicht abschließend beantworten, rufen Sie uns gerne an.)
  2. Sie erhalten eine E-Mail mit umfassenden Informationen zu dem gewünschten Studiengang und zum weiteren Vorgehen.
  3. Bitte füllen Sie bei Interesse unser Anmeldeformular aus.
  4. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung mit Informationen zu erforderlichen Unterlage.
  5. Bitte senden Sie uns die erforderlichen Unterlagen elektronisch oder per Post zu.
  6. Sie erhalten eine dritte Email mit Informationen u.a. zu Studiengang, Zeiten, Dozenten.

Grundsätzlich sind keine formalen Voraussetzungen, wie Abschlüsse o.ä., erforderlich. Falls Sie Fragen zu der persönlichen Eignung haben, dürfen Sie sich gerne telefonisch an unsere Berater wenden.

Aus organisatorischen Gründen können wir nur verbindliche Anmeldungen bearbeiten und deshalb auch nur solche akzeptieren.

Gerne beraten wir Sie persönlich in einem Telefonat und beantworten Ihnen Ihre Fragen. Ein persönliches Beratungsgespräch vor Ort kann aus organisatorischen Gründen nicht grundsätzlich angeboten werden.

Die Höhe der Teilnahmegebühr ergibt sich aus dem jeweils ausgesuchten Ausbildungs- und Studiengang. Gerne bieten wir Ihnen auch Modulkombinationen zu einem individuellen Angebot an. Die Teilnahmegebühr ist der Endpreis je Teilnehmer, somit inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. In der Teilnahmegebühr enthalten sind

  • alle Veranstaltungskosten,
  • Kosten für ev. notwendige Eignungsfeststellungen,
  • Kosten für Lernmittel
  • Prüfungsgebühren
  • sonstige von den prüfenden Stellen erhobenen Gebühren.

Nicht darin enthalten sind die Kosten für die Unterkunft am Veranstaltungsort.

Die mesh@ ACADEMY ist ein AZAV anerkannter Studien- und Weiterbildungsträger. Anerkannte Qualifizierungs- und  Bildungsmaßnahmen können gem. § 176 i.V. m. §§179 u. 180 SGB III entweder mit

  • Bildungsgutschein gem. § 81 Abs. 4 Sozialgesetzbuch Drittes Buch (SGB III) oder
  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gem. § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 (SGB III) gefördert werden.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über Ihren Kundenberater / Ihre Kundenberaterin, über

http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Weiterbildung/Foerdermoeglichkeiten/Bildungsgutschein/index.html

oder über http://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/Institutionen/Traeger/AktivierungundberuflicheEingliederung/index.html

Die Maßnahmennummer erhalten Sie bei entsprechender Nachfrage von uns schriftlich mitgeteilt. Bitte füllen Sie dazu unser Kontaktformular aus. Diese richtet sich nach dem von Ihnen gewählten Ausbildungs- und Studiengang und Studienort.

Grundsätzlich ist eine Anmeldung zu einem Ausbildungs- und Studiengang bis einen Tag vor dem offiziellen Beginn möglich. Für Förderungen durch die Agentur für Arbeit sollten allerdings durch die aufwendigere Bearbeitung und Kommunikation mit der Agentur mind. 3 Werktage zwischen Erstkontakt und Start des Ausbildungs- und Studienganges bestehen. Durch den modularen Aufbau der Studiengänge ist der Einstieg im darauf folgenden Monat wieder möglich.

Bei der Anmeldung ist zu berücksichtigen, dass die Anmeldungen nach zeitlichem Eingang priorisiert und die Plätze vergeben werden.

Eine verbindliche Zusage für eine Teilnahme an einem Ausbildungs- und Studiengang erhalten Sie nach Eingang Ihrer Anmeldung über unser Anmeldeformular auf unserer Website unter hier

Die Acus Akademie behält sich allerdings vor, einen Ausbildungs- und Studiengang auch kurzfristig aus unternehmensinternen Gründen abzusagen.

Kommt ein Ausbildungs- und Studiengang in dem von Ihnen gewünschten Zeitraum nicht zustande, gilt Ihre vorgenommene Anmeldung als nicht gültig. Gerne sprechen wir mit Ihnen Ihre weiteren Möglichkeiten, wie Termin- oder Ortswechsel, durch.

Sie können unsere Studiengänge jederzeit an einem anderen von uns benannten Studienort besuchen. Bei einer Förderung über die Agentur für Arbeit klären Sie bitte diesen Wunsch mit Ihrem Kundenberater / Ihrer Kundenberaterin im Vorfeld ab.

Prüfung

Die Ausbildungs- und Studiengänge umfassen eine schriftliche Prüfung über zweieinhalb Stunden und eine mündliche Prüfung mit mündlichen Fragen zu den Themen der Module und einem mündlichen Kolloquium, zu dem Sie Ihr eigenes Praxisprojekt vorstellen bzw. ein Coaching-Rollenspiel bearbeiten. Zusätzlich ist während der Präsenzzeit ein Referat über ein selbst gewähltes Thema abzulegen, das nach einer Beurteilungsskala bewertet wird.

Gegenstand der schriftlichen Prüfung sind alle inhaltlichen Themen, die bei der Präsenzlehre oder im Selbststudium behandelt wurden. Die 20 Prüfungsfragen werden jeweils mit 10 Punkten bewertet, d. h. es ist eine maximale Punktezahl von 200 Punkten möglich. Bei einem Ergebnis von 101 Punkten für richtig beantwortete Fragen, gilt die schriftliche Prüfung als bestanden.

Gegenstand der mündlichen Prüfung sind in der Regel 10 Fragen zu Themen, die im Rahmen der Präsenzlehre und im Selbststudium behandelt wurden – eventuell auch vertiefende Fragen zur bereits erfolgten schriftlichen Prüfung. Die Prüfungsfragen werden jeweils mit 10 Punkten bewertet, d. h. es ist eine maximale Punktezahl von 100 Punkten möglich. Bei einem Ergebnis von 51 Punkten für richtig beantwortete Fragen, gilt die mündliche Prüfung als bestanden.

Ein mündliches Kolloquium behandelt einen Praxisfall zu dem von Ihnen gewählten Themengebiet, den Sie vorbereitet haben und am Prüfungstag vorstellen.

Je nach Ausbildungs- und Studiengang kann es sich z.B. um Praxisfälle zu Change Management handeln. Dafür kann z.B. ein Veränderungsprozess aus der eigenen beruflichen Erfahrung (Practice Case) vorgestellt werden.

Im Rahmen beispielsweise des Schwerpunktes Business Coaching ist die Aufgabe, einen Coaching-Fall von der Auftragsklärung beginnend, durch alle Phasen eines Coaching Prozesses live innerhalb von 60 Minuten durchzuführen.

Der Praxisfall oder das Rollenspiel werden nach einer Beurteilungsskala bewertet.

Zusätzlich ist während der Präsenzlehrzeit ein Referat über ein selbst gewähltes Thema abzulegen, das auch nach einer Beurteilungsskala bewertet wird.

Mit Abschluss des Ausbildungs- und Studienganges erhalten Sie eine Urkunde als Nachweis über die Legitimation zur Führung der entsprechenden Merkmale Ihres Ausbildungs- und Studienganges. Darüber hinaus erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung über Umfang und Inhalte des Ausbildungs- und Studienganges. Diese dient z.B. zur Vorlage bei Verbänden und öffentlichen Organisationen.

Studiengänge / Module

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne weitere Informationen zu. Bitte füllen Sie dazu unser Kontaktformular aus mit dem Verweis auf den gewünschten Ausbildungs- und Studiengang.

Im Rahmen des aktuellen hochschul-didaktischen „shift from teaching to learning“ bietet die Acus Akademie ein Lernmanagementsystem als didaktisches Instrument. Dieses sieht verschiedene Möglichkeiten der Aneignung von Wissen vor. Bei der Acus Akademie umfasst das Lernmanagementsystem Präsenzunterricht, Selbststudium (unterstützt durch die elektronische Lernplattform elam) und Intervisionsgruppen.

Im Rahmen des BCCMC wird an 20 Präsenztagen in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr von verschiedenen Lehrbeauftragten und / oder Dozenten zu den im Curriculum enthaltenen Modulen doziert.

An den Präsenztagen findet seminaristischer Unterricht an dem gewählten Studienort statt. Die Teilnahme an diesen Präsenztagen ist verpflichtend.

Startzeiten Kernunterrichtszeiten 09:00 – 15:00 Uhr
Abweichungen davon werden per E-Mail bekannt gegeben.
Campus Bitte beachten Sie, dass während des Unterrichts kein Essen verzehrt wird und keine Getränke in Einweg- / Pappbechern konsumiert werden dürfen.
Pausenregelung Im Rahmen der Präsenzunterrichtstage sind 2 Pausen / Tag vorgesehen.  Eine Kaffeepause am Vormittag von 15 Minuten und eine Mittagspause am Mittag von 30 Minuten.
Modularer Aufbau Laufender Einstieg ist möglich.Die Teilnehmergruppen setzen sich zu den jeweiligen Präsenzmodulen häufig unterschiedlich zusammen.

Profitieren Sie vom weitreichenden Wissens- und Erfahrungsschatz der Teilnehmer und Kommilitonen.

Die Intervision ist ein verpflichtender Bestandteil des Lernkonzeptes und findet bei allen Ausbildungs- und Studienprogrammen der Acus Akademie in selbstorganisierten Lerngruppen statt. Für Sie als Studierende eines Präsenzlehrmoduls heißt dies, dass Sie sich selbstständig in Lerngruppen zusammenschließen, um Gruppenübungen zu bearbeiten, Rollenspiele durchzuführen und durch das persönliche Feedback an eigenen Entwicklungsthemen lernen können.

Zeiten und Räumlichkeiten werden von Ihnen eigenverantwortlich in individueller Absprache mit den anderen Intervisionsmitgliedern organisiert.

Folgende Spielregeln sollten während der Studienzeit im gegenseitigen Umgang eingehalten werden:

Gegenseitiger Respekt und Wertschätzung füreinander

Offenheit und Toleranz gegenüber anderen Meinungen

Gegenseitige Unterstützung und konstruktive Zusammenarbeit

Aktiv zuhören und aussprechen lassen

Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit in der Einhaltung der organisatorischen Regelungen und Vorgaben

Im Hörsaal – im Besonderen während der Präsenzlehre grundsätzlich nicht Fotografieren.

Einer der Bausteine des Lernmanagementsystems der Acus Akademie, ist ein READER, der Sie zum einen dabei unterstützen soll, wesentliche Inhalte für die Präsenzveranstaltungen vorzubereiten und Ihnen die Möglichkeit gibt, in der Präsenz Unterrichtszeit die für Sie relevanten Fragestellungen und Gedanken zu thematisieren. Auf der anderen Seite dient der READER auch zur Nachbereitung und Vertiefung der Ihnen vermittelten Theorien, Modelle und Ansätze und ist eine Unterstützung zur Vorbereitung auf die schriftlichen Prüfungen.

Der Lernsystem-Ansatz der Acus Akademie sieht vor, elektronische Medien als Instrumente didaktischer und wissenschaftlicher Ziele einzusetzen. Auf diese Weise kann Lehren und Lernen intensiviert und verbessert werden.

Dafür stellt die Acus Akademie ihren Studierenden die Lernplattform „elam“ als eLearning-Plattform im Sinne multimedialer Anwendung zur Verfügung.

Diese Plattform können Lehrbeauftragte und Dozenten zur Ergänzung ihrer Präsenzlehre und Vertiefung von Lehrinhalten in Blended – Learning – Formaten einsetzen.

Ihre Lehrbeauftragten und Dozenten werden in Ihrem Präsenzplan zu dem jeweiligen Modul aufgelistet. Unsere Dozenten verbinden Theorie und Praxis durch ihre akademischen und langjährigen praktischen Erfahrungen. Die Acus Akademie behält es sich vor, auch kurzfristig Änderungen bei der Planung der für ein Modul verantwortlichen Dozenten vorzunehmen.

Jeder Ausbildungs- und Studiengang ist aus verschiedenen Modulen zusammengesetzt. Module sind verschiedene Fachdisziplinen, die je nach Ausbildungs- und Studiengang variieren. So liegt beispielsweise der Schwerpunkt bei dem Ausbildungs- und Studiengang „Business Coach and Change Management Consultant“ auf den Modulen Coaching und Change Management, ergänzt durch verwandte Module wie Kommunikation, Systemische Grundlagen oder Consulting. Dadurch ist einerseits ein zeitnaher Einstieg in jeden Ausbildungs- und Studiengang möglich, andererseits profitiert auch jeder Studierende von den Erfahrungen der heterogenen Zusammensetzung des Präsenzunterrichtes.

Wie geht es weiter?

Die Acus Akademie bietet auf drei Wegen Unterstützung bei der beruflichen Ausrichtung an:

Kostenloses Einzelcoaching im Anschluss an den Ausbildungs- und Studiengang

Weitergehende Beratung zur eigenen Studienortbestimmung

Weiterleitung Ihres Lebenslaufes an unsere Partner in der Wirtschaft über unsere Karriereseite (Login-Bereich)

Wenn Sie eine weitergehende Beratung zur eigenen Standortbestimmung wünschen, etwa um wichtige Entscheidungen vorzubereiten oder um neue Möglichkeiten ins Auge zu fassen, unterstützen wir Sie gerne bei der beruflichen Neuorientierung im Rahmen eines persönlichen Gesprächs.

Wir stellen den Kontext her zwischen Ihren Kernkompetenzen und den aktuellen Chancen auf dem Arbeitsmarkt mit dem jeweilig geforderten beruflichen Fachwissen, damit der Weg zu Ihren Karrierewünschen für Sie begehbar wird.

Über die Social Media Plattform XING ist die Acus Akademie mit einem eigenen Profil präsentiert. Zusätzlich gibt es auf dieser Plattform eine Alumni-Gruppe, zu der Sie nach Abschluss herzlich eingeladen sind. Es werden regelmäßig Alumni-Treffen durchgeführt. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne.

Mit den Abschlüssen der Acus Akademie erhalten Sie einen offiziellen Nachweis eines zertifizierten Studien- und Weiterbildungsträgers über den von Ihnen absolvierten Ausbildungs- und Studiengang. Dieser berechtigt Sie, die zu Ihrem Ausbildungs- und Studiengang zugehörigen Merkmale zu führen.

Das wissenschaftliche und unternehmerische Netzwerk der Acus Akademie dient der ständigen Weiterentwicklung der angebotenen Studiengänge, sowohl der Lehre, als auch der praktischen Anwendbarkeit der Inhalte. Zusätzlich bietet die Acus Akademie interessierten Studierenden die Möglichkeit, sich in unserem Login-Bereich zu präsentieren. Die vernetzten Unternehmen informieren sich auf dieser Plattform regelmäßig auf der Suche nach personellen oder externen beratenden Vakanzen.

Wissenschaftlichkeit und Unabhängigkeit sind für uns als Studien- und Bildungsträger Grundlage für unser Studienangebot. Daher ist es uns wichtig, ein breites Spektrum der etablierten und anerkannten Richtungen bzw. Verbände aufzuzeigen. Als Berufsverbände für Coaching wurden die Verbände ausgewählt, die sich seit Jahren für Qualität im Coaching einsetzen und in Deutschland (QRC, DBVC) und international (ICF, EMCC) auf dem Coaching-Markt Bedeutung haben.

Jeder Verband hat seine eigenen Qualitätsrichtlinien, Inhalte und Standards für einen Ausbildungs- und Studiengang definiert. Die Lehre der Acus Akademie integriert diese Richtlinien in den Studiengängen, die Coaching und Mediation zum Gegenstand haben. Von unseren Dozenten werden manche Inhalte kritisch beleuchtet und Unterschiede der einzelnen Verbände herausgearbeitet. Möchten Sie gerne eine Mitgliedschaft oder Anerkennung eines Verbandes erhalten, führt dieser im Einzelfall eine Anerkennungsfeststellung durch, die je nach Verband abweichen kann. Alle Verbände haben sehr unterschiedliche Anforderungen und zeitliche Rahmenbedingungen.